Ehrenamtliches Engagement im Caritasverband Kinzigtal e.V.

Das ist zum einen wichtig, weil ein soziales Miteinander die Lebensqualität in einer Gemeinde erhöht, zum anderen aber auch, weil nicht alle sozialen Angebote durch professionelle hauptamtliche Dienste abgedeckt und finanziert werden können und müssen. 

Die Mitarbeit von Ehrenamtlichen ist ein wesentliches Merkmal und eine tragende Säule in der Caritasarbeit. Manche caritativen Aufgaben wären ohne sie nicht durchführbar. Ehrenamtliche Tätigkeit unterstützt und ergänzt die hauptamtliche Arbeit. Es gibt aber auch Bereiche, die fast ausschließlich durch Ehrenamtliche abgedeckt und ausgestaltet werden. Dabei ist es wichtig, dass Ehrenamtliche und Hauptamtliche einen Umgang auf gleicher Augenhöhe mit einander pflegen. Ehrenamtliche bestimmen selbst, wie viel Zeit sie investieren wollen. Sie können selbstständig ihren Dienst erbringen, aber sie stehen mit ihren Aufgaben nicht alleine da. Sie werden begleitet durch die hauptamtlichen Mitarbeiterinnen. Je nach Aufgabenfeld gibt es Fortbildungen, Qualifizierungsmaßnahmen und Supervision. Diese Angebote sind für die Ehrenamtlichen selbstverständlich kostenlos. 

Wir vom Caritasverband Kinzigtal e.V. bieten ein vielfältiges Betätigungsfeld für ehrenamtliches Engagement. Sie wollen sich ehrenamtlich engagieren? Dann sind Sie bei uns richtig!

Aufgabenfelder 

Ambulanter Besuchs- und Hospizdienst:

Ehrenamtliche besuchen und begleiten Schwerkranke und sterbende Menschen sowie deren Angehörige. Als Vorbereitung für diese Aufgabe gibt es spezielle Schulungen. 

Mittagstisch im Alfred-Behr-Haus

Ehrenamtliche kümmern sich um die Bewirtung der Gäste des Mittagstisches. Montags, mittwochs und freitags wird in Zusammenarbeit von Mehrgenerationenhaus und Alfred-Behr-Haus ein Mittagstisch angeboten. Alle, die mal nicht kochen und mit anderen gemeinsam essen wollen, können dieses hier tun. Und Berufstätige sind in ihrer Mittagspause herzlich eingeladen.

Unterstützung bei der Pflege des Erlebnisgartens

Für die Gartenpflege des Erlebnisgartens, der von Bewohnerinnen und Bewohnern des Alfred-Behr-Hauses, von den Gruppen im Mehrgenerationenhaus und Einzelpersonen genutzt wird, braucht es ehrenamtliche Unterstützung. 

Besuchsdienst allgemein 

Es gibt eine Reihe von kranken, älteren oder einsamen Menschen, die sich freuen, wenn sie jemand mal besucht, mit ihnen spazieren geht, ihnen etwas vorliest oder einfach da ist und mit ihnen redet. 

Demenzbetreuung 

Der Betreuungsbedarf für an Demenz erkrankte Menschen steigt. Hier entlasten Ehrenamtliche die pflegenden Angehörigen. Die Vermittlung erfolgt über die Sozialstation. Für diese Tätigkeit gibt es eine spezielle Schulung. 

Wenn Sie sich für eines der Aufgabenfelder interessieren oder eigene Ideen haben, wie Sie Ihre Fähigkeiten einbringen wollen, sprechen Sie uns an! Gerne informieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Dienste Sie über die einzelnen Bereiche.