Sterbende Menschen begleiten: Besuchs- und Hospizdienst, Trauerbegleitung

Der Besuchs- und Hospizdienst ergänzt die Begleitung durch Angehörige und Freunde oder durch Pflegepersonal in einer stationären Einrichtung durch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Hause, im Pflegeheim oder auch im Krankenhaus.

Trauerbegleitung

Der Besuchs- und Hospizdienst

  • begleitet schwer kranke und sterbende Menschen und ihre Angehörigen;
  • will Menschen das Sterben in vertrauter Umgebung ermöglichen;
  • möchte kranken Menschen, die einsam sind, ein Stück Geborgenheit schenken;
  • möchte Angehörige entlasten und
  • begleitet Angehörige durch die Zeit von Abschied und Trauer.

Wir sind an Ihrer Seite und

  • achten die Selbstbestimmung und Individualität;
  • besuchen Sie zu Hause, im Pflegeheim oder im Krankenhaus:
  • unterstützen Angehörige und ergänzen bereits bestehende Hilfsdienste in der Begleitung schwer kranker und sterbender Menschen und
  • nehmen Wünsche und Bedürfnisse der schwer kranken Menschen ernst und versuchen, sie möglichst zu erfüllen.

Kapelle

Das kann geschehen, indem wir

  • still am Bett sitzen,
  • die Hand des Schwerkranken halten,
  • zuhören und sprechen,
  • gemeinsam Musik hören oder singen,
  • uns einfach nur etwas Zeit für Sie nehmen,
  • Sie als Angehörige zeitlich entlasten oder
  • die Angehörigen und Freunde beim Abschied nehmen und in der Trauer begleiten.

Termine für die aktuellen Gruppentreffen finden Sie hier